Wanderung von Gais nach Amaten

Leichte Wanderung von Gais zur Kehlburg, nach Amaten und auf den Aufhofner Kofel

Der Liebesbaum in Amaten
Der Liebesbaum in Amaten

Von Gais führt eine schöne Wanderung zur geheimnisumwitterten Kehlburg, ins idyllische Amaten und auf den aussichtsreichen Aufhofner Kofel.

 

Mitten im Wald thront die Kehlburg
Mitten im Wald thront die Kehlburg

Wegbeschreibung Gais Kehlburg Amaten

Die Wanderung beginnt im Dorfzentrum des Pustertaler Dorfes Gais. Bei der Pfarrkirche, die übrigens zu den ältesten Landkirchen Tirols zählt, weist das Wanderschild Nr. 5 den Weg zur Kehlburg. Er folgt zunächst einer asphaltierten Feldstraße, die hinter dem letzten Hof in einen Waldweg übergeht.

Von diesem zweigt wenig später der Weg Nr. 9 ab. Er führt im angenehmen Anstieg zu den Überresten der Kehlburg aus dem frühen 12. Jahrhundert. Nachdem sie im Jahre 1944 ein Raub der Flammen geworden war, wurde sie dem Verfall preisgegeben. Noch immer aber geht von dem von Pflanzen überwucherten Gemäuer eine gleichermaßen geheimnisvolle wie märchenhafte Wirkung aus.

Von der Kehlburg führt der schön angelegte Kehlburgweg zum idyllisch gelegenen Berggasthof Amaten in Amaten. Mit Blick auf das tiefer liegende Bruneck, die umliegenden Dörfer und die ringsum aufstrebende Bergwelt lädt er zur genüsslichen Zwischenrast vor malerischer Kulisse.

Neben dem Berggasthaus weist das Wanderschild Nr. 5 den Abstieg nach Gais. Er führt zunächst durch eine aussichtsreiche Wiese zu einem besonders romantischen Plätzchen: Nachdem er seiner Maria 1947 das Ja-Wort gegeben hatte, pflanzte Eduard Wolfsgruber einen Laubbaum als Sinnbild seiner Liebe. Der Baum sollte die Jahre ebenso überdauern wie die Liebe der beiden Eheleute: 50 Jahre später wurde anlässlich ihres fünfzigsten Hochzeitstages eine goldene Plakette am Baum angebracht, die noch heute an ihre Liebe erinnert. Unter dem dicht belaubten Baum, der im Volksmund als Liebesbaum bekannt ist, soll sich noch so manches Pärchen verlobt haben...

Hinter dem Liebesbaum taucht der Weg erneut in den schattenverheißenden Wald ein, durch den er nach Gais absteigt. Unterwegs lohnt ein Abstecher zum aussichtsreichen Aufhofner Kofel. Auf diesem kreuzgeschmückten, jäh abfallenden Felsvorsprung öffnet sich ein traumverlorener Ausblick auf den Brunecker Talkessel und die dahinter aufragende Bergwelt.

 

Unter dem Liebesbaum in Amaten öffnet sich ein malerischer Ausblick
Unter dem Liebesbaum in Amaten öffnet sich ein malerischer Ausblick

Angegebene Gehzeiten Gais Kehlburg Amaten

Gais – Amaten: 1:20 h

Amaten – Gais: 1:00 h

 

Aufhofener Kofel
Aufhofener Kofel

Wandertipp Amaten Kehlburg

Alternativ zur hier vorgeschlagenen Route kann man auch von Dietenheim nach Amaten und zur Kehlburg wandern.

Infos Wanderung von Gais nach Amaten

  • Dauer:03:00 h
  • Länge:9 km
  • Höhenmeter:500 m

  • Min. Höhe:835 m
  • Max. Höhe:1263 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Frühling

Herbst

Berggasthaus

Wanderung

Frühlingswanderung

Rundwanderung

Wandern

Gais

Südtirol

Aufhofner Kofel

Kehlburgweg

Kehlburg

Amaten

Aufhofener Kreuz

Bruneck

Pustertal