Wolfsgrubener See wandern von Klobenstein

Wandern auf dem Ritten von Klobenstein zum Bienenmuseum und zum Wolfsgrubener See in Wolfsgruben

Unterwegs öffnen sich verträumte Ausblicke auf den Schlern, die Hammerwand und den Tschafon
Unterwegs öffnen sich verträumte Ausblicke auf den Schlern, die Hammerwand und den Tschafon

Von Klobenstein auf dem Ritten führt eine abwechslungsreiche Wanderung zum Wolfsgrubener See und zum Bienenmuseum in Wolfsgruben. Unterwegs öffnen sich schöne Ausblicke auf die Dolomiten.

 

Wolfsgrubener See
Wolfsgrubener See

Wegbeschreibung Wolfsgrubener See

Die Wanderung zum Wolfsgrubener See beginnt in Klobenstein, dem Hauptort des sonnenverwöhnten Ritten. In der Sportzone Kaiserau finden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten.

Stets der Wegnummer 15 in Richtung Wolfsgruben folgend, führt der Wanderweg von der Sportzone teils eben, teils im leichten Auf und Ab durch Wald und Wiesen, die sich im Herbst in ein leuchtendes Farbenmeer verwandeln.

Bei der Haltestelle Rappersbühl quert die Wanderung die Schienen der alten Rittner Bahn, auf die er im nahen Lichtenstern erneut trifft. Vom nostalgischen Haltehäuschen Lichtenstern folgt der Weg kurz den Schienen der Schmalspurbahn und führt dann durch Wiesen ins nahe Wolfsgruben, das mit gleich zwei Besonderheiten aufwartet:

Zum einen gewährt das Imkereimuseum "Plattner Bienenhof“ interessante Einblicke in die Imkerei und das entbehrungsreiche Leben früherer Bauern. Um den malerisch gelegenen Hof führt ein anregender Lehrpfad, der die Welt aus der Sicht der Bienen schildert.

Etwas unterhalb des Plattner Bienenhofes schimmert hingegen der Wolfsgrubener See in den schönsten Farben. Während sich in den warmen Sommermonaten zahlreiche Badefreudige in seinen klaren Wassern tummeln, gleitet im Winter so mancher Schlittschuhläufer über den zugefrorenen See. Um seine Ufer wurde ein Spazierweg angelegt, der das ganze Jahr über begangen werden kann.

Vom Wolfsgrubener See wandert man zum Plattner Bienenhof zurück, bei dem man diesmal den Weg Nr. 13 in Richtung Lichtenstern einschlägt. Er führt durch einen idyllischen Mischwald, in dem zahlreiche Buchen wachsen.

An der nächsten Weggabelung lohnt ein Abstecher zum Aussichtspunkt Waldnereck. Hier entfaltet sich ein atemberaubend schöner Ausblick auf den Schlern, die Hammerwand, den Tschafon, den Rosengarten, den Latemar und die darunter liegenden Eisacktaler Dörfer. Die kleine Rastbank unter der alten Lärche lädt zum Innehalten und Verweilen ein.

Vom Waldnereck wandert man wieder zur Weggabelung zurück und spaziert auf dem Weg Nr. 13 ins nunmehr nahe Lichtenstern hinab. Hier trifft man auf den bereits bekannten Weg, der nach Klobenstein zurückführt.

 

Die Wanderung von Klobenstein nach Wolfsgruben ist mit einer Stunde ausgeschildert
Die Wanderung von Klobenstein nach Wolfsgruben ist mit einer Stunde ausgeschildert

Angegebene Gehzeit Wolfsgruben

Klobenstein – Wolfsgruben: 1:00 h

Infos Wolfsgrubener See wandern von Klobenstein

  • Dauer:02:15 h
  • Länge:7.5 km
  • Höhenmeter:200 m
  • Min. Höhe:1161 m
  • Max. Höhe:1283 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Klobenstein

Lichtenstern

Wolfsgruben

Wolfsgrubener See

Waldnereck

Plattner Bienenhof

Südtirol

Bozen

Ritten

Drei Birken

Wandern

Rundwanderung

Familienwanderung

Herbstwanderung

See

Museum

Wandern mit Kindern

Wanderung

Seenwanderung